10.919
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton Facebook


Tierarzt - Tierklinik in Vechta, Lohne im Kreis Vechta

Anzeige
RED RAPTOR Website für Tippgeber


Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einem Tierarzt oder einer Tierklinik zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Niedersachsen kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Niedersachsen


Jetzt als Tierarzt auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
49377 Vechta Bergstrup, Calveslage, Deindrup, Holtrup, Langförden, Spreda, Stukenborg, Telbrake, Vardel, Vechta
49393 Lohne Bokern-Ost, Bokern-West, Brockdorf, Brägel, Ehrendorf, Kroge, Lohne, Lohnerwiesen, Märschendorf, Nordlohne, Rießel ...
49401 Damme Bergfeine, Bergmark, Bexadde, Bokern, Borringhausen, Clemens-August-Dorf, Dalinghausen, Damme-Esch, Damme-Ort, Damme-Süd, Damme-Wellenweg ...
49424 Goldenstedt Ellenstedt, Goldenstedt, Lutten
49429 Visbek Rechterfeld, Visbek, Wöstendöllen
49434 Neuenkirchen-Vörden Neuenkirchen, Vörden
49439 Steinfeld Düpe, Harpendorf, Holthausen, Lehmden, Mühlen, Ondrup, Schemde, Steinfeld
49451 Holdorf Fladderlohausen, Grandorf, Handorf, Holdorf, Ihorst, Langenberg
49456 Bakum Bakum, Büschel, Carum, Daren, Elmelage, Harme, Hausstette, Lohe, Lüsche, Märschendorf, Schledehausen ...
Anzeige
Geld verdienen im Nebenjob

Wussten Sie schon?

Vechta - Welche Aufgaben haben Tierarzthelferinnen?

Tierarzt / Tierklinik

Die Wunschvorstellung "Irgendetwas mit Tieren" kann man im Beruf auch ohne ein Hochschulstudium umsetzten. Die Lösung lautet: Ausbildung zur Tierarzthelferin.

Die dreijährige Ausbildung erfolgt in einem Ausbildungsbetrieb und parallel dazu in einer Berufsschule. Mit der abgeschlossenen Ausbildung darf die Arzthelferin dem Tierarzt assistieren, indem sie Tiere betreut, während Operationen hilft oder Injektionen setzt. Oft ist die Tierarzthelferin auch für Formulare und Berichte über Patienten verantwortlich. Tierarzthelferinnen werden aber nicht nur bei privaten Tierärzten eingestellt, sondern auch in einer sogenannten Tierklinik. Dort werden Tiere nicht nur ambulant, sondern auch stationär behandelt.