mobiles Siegel
10.057
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Tierarzt - Tierklinik in Sachsen-Anhalt

Bitte wählen Sie Ihren Kreis in der Liste.




Wonach richtet sich der Preis beim Tierarzt?

Für die Bundesrepublik Deutschland gilt seit 1999 eine Gebührenordnung für den Tierarzt. Sie schreibt eine Mindest- aber auch eine Höchstgebühr für erbrachte Leistungen vor. So ist gewährleistet, dass der Tierarzt durchaus seinen Spielraum hat, um den Preis an das Niveau der Tierklinik anzupassen, dabei jedoch keine finanziellen Rahmen sprengen darf.

Die sogenannte Gebührenordnung für Tierärzte, kurz auch GOT genannt, wird aber als sehr komplex beschrieben. Die letzte Überarbeitung erfolgte 2005, weshalb viele neue Methoden in Routineuntersuchungen noch nicht erfasst sind. Dann gilt die Regel, nach analogen Leistungskategorien zu berechnen.


Ein Hund wurde als Tierarzt verkleidet.

Die Untersuchungen von Pferden sind am teuersten. Die Gebührenordnung ist in verschiedene Leistungskategorien unterteilt. Eine davon richtet sich an allgemeine Untersuchungen und eine Beratung. Das heißt in den meisten Fällen, eine prophylaktische Untersuchungen, in denen der Tierarzt nicht wegen eines Notfalls aufgesucht wird. Der Mindestbetrag beim Pferd, den ein Tierarzt berechnen muss sind17,18 Euro. Im Höchstfall darf eine Tierklinik den dreifachen Satz berechnen. Vergleichsweise kosten Heimtiere wie Katzen oder Nagetiere 8,59 Euro. Hunde, auch wenn sie intuitiv als Heimtier angesehen werden, stellen einen eigenen Parameter dar: Eine normale Untersuchung kostet mindestens 12,03 Euro. Wird eine Auffälligkeit festgestellt, so sind etwas über 9 Euro für eine Folgeuntersuchung im gleichen Behandlungsfall beim Hund festgelegt.


Wussten Sie, dass man Fische impfen kann? Sollten Sie einen Fisch impfen lassen wollen, wird dies pro Kilo abgerechnet. Die Impfung wird nicht durch eine Injektion verabreicht, sondern durch ein Tauchbad. Bei normalen Schutzimpfungen kostet ein Kilogramm Lebendgewicht des Fisches beim Tierarzt mindesten 0,17 Euro. Im Vergleich dazu der Hund: knapp über 4 Euro liegt eine Schutzimpfung, genauso wie für die Katze. Eine Impfung bei Rindern liegt etwas über 3 Euro, vorausgesetzt es werden nicht mehr als 5 Tiere geimpft. Ist dies der Fall, so wird für jedes weitere Tier 2,30 Euro vom Tierarzt berechnet. Auch Schafe müssen durch Impfungen geschützt werden. Pro Tier muss der Besitzer mindestens 1,14 Euro bezahlen. Die Impfungen können entweder von einem mobilen Tierarzt vor Ort gesetzt werden, bei Heimtieren kann man aber auch in die Tierklinik fahren.